Senioren ab 50, jetzt gehts erst richtig los

Senioren ab 50, jetzt gehts erst richtig los

23. Januar 2020 Aus Von Dennis Diekmann

Für viele Senioren 50plus beginnt in diesen Jahren ein neuer Lebensabschnitt. Sie haben ihr berufliches Fortkommen weitgehend abgeschlossen. Entweder lassen sie die berufliche Laufbahn in einer vertraglich sicheren Anstellung allmählich ausklingen, oder sie nutzen tarifliche Möglichkeiten wie die Altersteilzeitbeschäftigung.

In jedem Falle beschäftigen sie sich gedanklich mehr und mehr mit dem Leben nach dem Berufsleben und entdecken sukzessive die angenehmen Seiten der kommenden Jahre.

Reisen Senioren 50plus

In den vergangenen Jahrzehnten musste bei einer Planung der schönsten Wochen im Jahre viel Rücksicht genommen werden. Schulferien der Kinder, Urlaub der Arbeitskollegen sowie berufliche Projekte haben die Möglichkeiten eingeengt. Manche Urlaubsreise konnte deswegen nicht verwirklicht werden. Mit den Reiseangeboten Senioren 50plus sieht das ganz anders aus. Abgesehen von eigenen privaten Terminen gibt es keine weiteren Zwänge oder Vorgaben.

Das Reiseangebot ist auf die Senioren 50plus abgestimmt und sowohl vom Ziel als auch vom Reiseverlauf her überaus attraktiv. Pauschal- und Individualreisen werden ganzjährig angeboten. Je nach Interesse und Geldbeutel kann ausgewählt werden, ob es eine Fernreise, eine Hochsee- oder Flusskreuzfahrt, oder eine Städtetour durch Deutschland sein soll. Die Reiseveranstalter bieten für Senioren 50plus nahezu unbegrenzte Ziele und Reisemöglichkeiten.

Ehrenamtliches Engagement für Senioren 50plus

Wer bisher beruflich engagiert war, der sucht auch weiterhin nach sinnvollen Möglichkeiten für den Alltag. Verreisen ist eine schöne Abwechslung, doch die überwiegende Zahl der Wochen und Monate wird zuhause verlebt. Senioren 50plus haben Zeit, Berufs- sowie Lebenserfahrung und sind vielseitig interessiert. Ein Ehrenamt im sportlichen, kulturellen, karitativen oder pflegerischen Bereich ist für viele unter ihnen eine ideale Möglichkeit, weiterhin mit dabei zu sein.

Die Bundesregierung unterstützt diese Form der Ehrenamtlichkeit unter anderem dadurch, dass auch Senioren 50plus im Bundesfreiwilligendienst aktiv sein können. Dieses Ehrenamt wird mit einem buchstäblichen Taschengeld abgegolten und ist auf ein halbes bis maximal zwei Jahre begrenzt. Es ist für Senioren 50plus ein guter Einstieg, um anschließend in diesem Kreise weiterhin ehrenamtlich mitarbeiten zu können.

Der aus früherer Berufstätigkeit bekannte Leistungsstress entfällt komplett, wenngleich ein solches Ehrenamt durchaus ernst genommen wird.

Als Senioren 50plus an die eigene Gesundheit denken

Die einen sind kerngesunde, die anderen weniger gesunde Senioren 50plus. In beiden Fällen muss in diesen Jahren auch an die eigene Gesundheit gedacht werden. Die notwendige Zeit ist vorhanden; jetzt geht es darum, das Richtige zu tun, und zwar regelmäßig. Laufen, Joggen, Schwimmen oder Radfahren sind einige Angebote für Senioren 50plus, die sowohl in als auch außerhalb von Sportvereinen möglich sind.

Der regelmäßige Aufenthalt an frischer Luft ist gut für Herz und Lunge, und die Ratschläge des Hausarztes sollten allesamt ernst genommen werden.

Je mehr die Senioren 50plus vorbeugen, umso länger bleiben sie gesund und eigenständig in ihrer Lebensführung.